System kopieren

Ist die aktuelle Festplatte zu klein oder soll das System aus anderen Gründen auf ein neues Medium kopiert werden, bietet sich clonezilla an. Ich habe mir das Image auf eine CD gebrannt, und davon gestartet. Vorher habe ich noch die neue Festplatte in das System eingebaut. Diese sollte mindestens genauso groß wie die bisherige sein.

clonezilla

Nach dem Start wählt man die Option Beginner und fährt mit der Methode disc_to_local_disc fort. Diese kopiert die gesamte Festplatte, Partition für Partition. Ist das Ziellaufwerk größer, steht am Ende der Partitionen freier Speicherplatz zur Verfügung. Damit können später zusätzliche Partitionen angelegt oder die letzte Partition vergrößert werden.

Wenn man die Partitionsgrößen anpassen möchte, empfiehlt es sich, die neue Festplatte unter dem alten System zu partitionen, und dann mit Clonezilla jede Partition einzeln zu kopieren. Die Zielpartitionen dürfen nicht kleiner als die Originale sein.

Nach diversen Sicherheitsabfragen startet clonezilla mit dem Kopiervorgang.

Bootloader aktualisieren

Ich habe von einer IDE auf eine SATA-Platte kopiert. Grub wurde von clonezilla angepasst, trotzdem wollte das System nicht starten. Als Abhilfe kann man das alte System starten, die /boot-Partition einhängen und die Grub-Installation erneut durchführen. Im Beispiel gehe ich davon aus, dass /dev/sda1 die neue /boot-Partition ist.

mount /dev/sda1 /mnt
grub-install --root-directory=/mnt /dev/sda