La Palma 2012

Ende Februar 2012 verbrachte ich einige Tage auf der wunderschönen Kanareninsel La Palma. La Palma ist die wasserreichste und vegetationsreichste Insel der Kanaren. Sie ist ca. 42 km lang und 28 km breit und sehr bergig. Durch den teilweise über 2.000 Meter hohen Grat in der Mitte der Insel ist die Nordost-Seite kühler und feuchter. Der Süden und Westen bietet deutlich mehr Sonnentage.

Falls der geneigte Leser Fragen oder Anmerkungen hat, kann er mich gerne über das Kontaktformular erreichen.

Öffentlicher Verkehr

Bussystem

Von der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma und dem größten Ort Los Llanos de Aridane beginnen und enden die meisten Buslinien. Man kann viele, aber nicht alle Orte damit erreichen. Fahrscheine werden direkt beim Fahrer erworben, die Preise liegen zwischen 1 und 3 Euro je Fahrt und Streckenlänge.

Fährverbindungen

Von Santa Cruz de la Palma verkehren Schiffe zu den anderen kanarischen Inseln und zum spanischen Festland.

Autoverleih

Es ist empfehlenswert, sich für einige Touren ein Auto zu mieten. Zum Beispiel fährt kein Bus zum höchsten Gipfel, dem Roque de los Muchachos. Nach El Pilar empfehle ich ebenfalls die Fahrt mit dem Auto. In den größeren Orten oder in Hotels kann man sich nach Autoverleihern erkundigen.

Fotos

Der Reisebericht wird durch Fotos und Panoramaaufnahmen visuell bereichert. Die Panoramen habe ich mit Autostitch, I.C.E. erzeugt und mit Gimp nachbearbeitet. Sie finden die Panoramen in Originalgröße zum Download auf der rechten Seite.

Die Seite verwendet Cookies zur Datenanalyse. Weiterlesen …