Assuan

Assuan ist die südlichste Stadt Ägyptens. Wenige Kilometer südlich befindet sich der Nasser-Stausee, der das Nilwasser reguliert und zur Stromerzeugung dient.

Assuan Staudamm

1971 wurde der Staudamm fertiggestellt. Der Damm ist 3,8 Kilometer lang und fast einen Kilometer breit. Er staut den Nasser Stausee mit einen Volumen von ca. 165 km³ Wasser. Der Stausee ist ungefähr 500 km lang und zwischen 5 und 35 km breit.

Der Nil unterhalb des Staudamms
Der Nil unterhalb des Staudamms

Ein Denkmal in Form einer Lotusblüte erinnert an die ägyptisch-sowjetische Freundschaft.

Steinbruch

In einem antiken Steinbruch liegt ein unvollendeter Obelisk. Dieser ist während der Arbeiten gebrochen. Auftraggeberin war Hatschepsut. Der Eintritt kostet 60 Pfund und kann nicht in anderen Währungen bezahlt werden. Von der Anlegestelle zum Steinbruch und zurück kostet ein Taxi 10 €.

Botanischer Garten

Der Botanische Garten befindet sich auf der Kitchener Insel im Nil. Mietet man sich ein Boot, kostet dies 6 € die Stunde je Person. Der Eintritt zum botanischen Garten beträgt 60 Pfund und kann nicht in anderen Währungen bezahlt werden.

Die Insel hat eine langgestreckte ovale Form und ist etwa 650 m lang. Der Garten unterteilt sich in verschiedene Bereiche. und wurde 1898 angelegt. Ab 1928 dient die Insel zur Experimentierstation für tropische und subtropische Gewächse.

Bereiche für Nutzhölzer und Ölpflanzem

Ein Areal zeigt tpyische Nutzhölzer aus aller Welt, u.a. Mahagonie, Teak, Ebenholz, Tamarinde, Eiche. Ein anderer Bereich enthält Ölpflanzen, wie Kokosnuss, Ölpalme, Olivenbaum und Bombax

Früchte und Gewürze

Zwei weitere Bereiche widmen sich den Früchten und Gewürzen. Zu sehen sind die Jackfrucht, Spondias, Garcinia, mehrere Arten von Kirschmyrten, Loquats, Papaya, Mango, Avocado, Zitrusfrüchte, mehrere Arten von Sapoten, Longanbaum, Guave und Dattelpalme. Im Bereich der Gewürze werden Pfeffer, Zimt, wilde Pistazie, Jasmin, Henna und Arzneipflanzen angebaut.

Öffnungszeiten

Mo-So
08:00-18:00 Uhr