Milazzo

Milazzo ist eine Hafenstadt im Nordosten Sizilien. Der Hafen stellt eine wichtige Verbindung zu den nördlich gelegenen Liparischen Inseln dar. Die Altstadt ist pitoresk und liegt auf einer schmalen Landzunge. Die Neustadt ist geprägt von Raffinerien und Industrie.

Unterkünfte

In der Altstadt in der Nähe des Fährhafens finden sich viele Hotels und Unterkünfte. Empfehlenswert ist zum Beispiel das Hotel Medici, welches ein ehemaliger Palast der Medicis ist. Die Zimmer sind komfortabel und restauriert.

Il Castello di Milazzo

Die Festungsanlage erstreckt sich auf einer Fläche von über 7 Hektar. Der Eintritt kostet 6 € pro Person. Aus der Steinzeit (ca. 4000 vor Christus) sind Siedlungsreste gefunden worden. Später siedelten die Griechen und Römer, bauten den Festungsberg immer weiter aus. Die heutige Anlage stammt größtenteils aus der Zeit der Normannen, Schwaben und Spanier. Von der Zitadelle hat man zu beiden Seiten der Landzunge einen weiten Blick.

Blick auf den Hafen und die Altstadt
Blick auf den Hafen und die Altstadt

Duomo Antico di Santo Stefano

Gleich nach dem imposanten Festungstor Santa Maria sieht man die alte Kirche Duomo Antico di Santo Stefano. Das Gebäude wurde 1607 errichtet, 1616 geweiht. 1642 werden die beiden Kapellen angefügt, 1678 wird der Altar des heiligen Stephanus geweiht. Während der folgenden Bourbounen-Ära wird die Kappelle Cappella della Madonna delle Grazie e Cappella del Santissimo Sacramento 1724 fertiggestellt. 1729 wird die Apsis dekoriert und das Chorgestühl errichtet.

Der Hauptraum wird von korinthischen Säulen getragen. Die Eckkapellen enthälten Altäre aus Marmor. Heute finden Kunstausstellungen in der Kirche statt.

Öffnungszeiten

1. Mai - 30. September 1. Oktober - 30. April
Dienstag-Sonntag Dienstag-Sonntag
09:00-13:30 Uhr, 16:30-20:30 Uhr 09:00-18:30 Uhr
Blick nach Süden
Blick nach Süden

Ex Monastero delle Monache Benedettine Del S. S. Salvatore Blick nach Süden

Das ehemalige Kloster wurde von 1616 bis 1636 gebaut. In den Kellern finden sich Reste von großen Zisternen, was den Schluß nahelegt, dass ältere Gebäude abgerissen oder überbaut worden sind. Von der Kapelle sind nur noch die viereckige Apsis sowei ein runder Triumphbogen erhalten. 1734 verließen die Benediktinischen Nonnen das Kloster und zogen in ein Gebäude im Ort.

Ex Monastero delle Monache Benedettine Del S. S. Salvatore
Ex Monastero delle Monache Benedettine Del S. S. Salvatore

Palazzo d'Amico

Der Palazzo d'Amico ist eines der wenigen Zeugnisse des historischen Stadtzentrums aus dem 18. Jahrhundert. In der Nähe der Kirche Santa Maria Maggiore direkt an der Hafenpromenade gelegen, wird das Gebäude heute als öffentliche Bibliothek genutzt. Beeindruckend sind die reich verzierten Decken und Fußböden.

Öffnungszeiten Palazzo d'Amico

Di-Sa Di, Do
09:00-13:00 Uhr 16:00-18:00 Uhr