Far de Cavalleria

Der Leuchtturm wurde 1857 von Antonio López y Montalvo projektiert und ist noch immer in Betrieb. Über 700 Schiffe sind zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert an Menorcas Nordküste gesunken. 1991 wurden die Lampen und Linsen erneuert. Das Licht blinkt alle 10 Sekunden hell auf und ist bis zu 60 Kilometer weit zu sehen. Seit 1922 existiert eine kleine Straße zum Leuchtturm.

Der Leuchtturm ist im Sommer jeden Tag geöffnet, der Eintritt kostet 3 €. Im September jedenfalls wurde kein Eintritt verlangt.

Monat Öffnungszeiten
Juni, Juli, August täglich 10:30-20:30 Uhr
September täglich 10:00-20:30 Uhr
Oktober, Mai täglich 10:00-15:00 Uhr
November bis April auf Anfrage, im Rathaus von Es Mercadal

Steinbruch

Direkt neben dem Leuchtturm gibt es einen kleinen Steinbruch. Hier wurden wahrscheinlich die Baumaterialien für das Gebäude gewonnen. Eine Höhle, die unbeleuchtet ist, befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Vom Hauptgang gehen einige Kammern ab.

Küstenverteidigungsanlagen

Unweit des Leuchturms verfallen die Reste von Küstenverteidigungsanlagen. An jeweils drei Standorten waren sicherlich Geschütze montiert.

Blick nach Süden
Blick nach Süden